2020 - Jahresrückblick

Dezember 2020

Boot 2020

Auch in 2020 stellte Lampuga wieder elektrische Surfboards auf der weltweit größten Wassersportmesse – der boot aus. Wassersport-Fans aller Länder finden sich jährlich in Düsseldorf ein und widmen sich Themenschwerpunkten wie Yachtausrüstung und Zubehör, Tauchen, Surfen, Kiten und vielem mehr. Mit rund 2.000 Ausstellern in 17 Hallen und ca. 250.000 Besuchern gehört die Messe zu den führenden Bootsausstellungen.

Die boot stellt für Lampuga eine wichtige Plattform dar, um sich einerseits den Endkunden zu widmen und die eigenen Jetboards zu präsentieren, sowie insbesondere die gewerblichen Kunden und Wiederverkäufer kennenzulernen und für Partnerschaften zu gewinnen. Aufgrund der engen Kooperation mit Sunseeker, einem der führenden Yachthersteller weltweit, war es uns in einem partnerschaftlichen Messestandkonzept erstmals möglich, in der Halle 6 bei den Superyachten auszustellen.

Lampuga on tour

Sofern es aufgrund der diesjährigen Reisebeschränkungen möglich war, nutzte das Team von Lampuga die Sommermonate intensiv für den Ausbau der europäischen Vertriebsstrukturen und Weiterentwicklung bereits bestehender Vertriebspartner vor Ort, unter anderem in Südfrankreich, in Großbritannien, in der Masurischen-Seenplatte Polens sowie am ungarischen am Plattensee. Weitere erfolgreiche Akquisitionsbesuche wurden waren in Bulgarien, Rumänien und Griechenland eingeplant. Auch wenn in 2020 die Sommersaison mit großer Verspätung und kurzfristigem sowie frühem Ende einen regulären Verkaufsstart unserer elektrischen Surfboards verhinderte,  war die Resonanz der ersten Kunden einhellig positiv und voller Begeisterung. Die Vorfreude und Erwartungen für eine hoffentlich reguläre Sommersaison 2021 sind dementsprechend hoch.

Polen

Kundenevent unseres polnischen Vertriebspartners ECOGIS Sp. z o.o. am Hotel Mazurski Raj Marina im Nationalpark Masurische Seenplatte.

Die Region besticht insbesondere durch ihre unberührte Natur. Mit mehr als 3.000 Seen, Kanälen und kleineren Flüssen bieten die Masuren perfekte Bedingungen für Naturerlebnisse der besonderen Art. Zum Schutz der Natur  sind Wassersportgeräte mit Verbrennungsmotoren in Teilbereichen nicht zu gelassen , dank seiner Emissionsfreiheit bieten sich mit dem Lampuga AIR Jetboard jedoch ausreichend Möglichkeiten, auch entlegene und geschützte Gebiete dieser Landschaft zu erkunden. So leistet das Lampuga Air Jetboard einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und kann aufgrund des emissionsfreien Antriebs und der geringen Lautstärke ohne Einschränkungen im gesamten Gebiet genutzt werden.

Südfrankreich

Die Côte d’Azur in Südfrankreich gilt als einer der wichtigsten Absatzmärkte für Lampuga, denn hier reihen sich die Yachthäfen der teilweise mondänen Ferienorte aneinander. Erfreulicherweise gut ausgebaut ist die Präsenz von Lampuga Vertriebspartnern & Händlern hier auch bereits an den Standorten Fréjus, Monaco, Cap d‘Ail, St. Tropez, La Napoule und Cannes gut ausgebaut. Bei diversen Produktschulungen  und Verkaufsveranstaltungen war die Resonanz einhellig positiv: „Very fast, a lot of speed, very easy to ride: a product for many target groups and ideal for rental & charter bunsiness“.

Beispielhaft war das Testevent unseres Partners Boatside Monaco am Lac du Saint Cassien im Hinterland von Cannes. Eingeladene Kunden aus dem Yachtchartersegment sowie diverse  Skipper großer Luxusyachten konnten hier bei idealen Bedingungen unterschiedliche Watertoys ausprobieren: vom Wasser-Bike bis hin zu Foiling-Boards und natürlich dem elektrischen Jetboard Lampuga AIR. Das Interesse am Lampuga Air Jetboard war enorm und die Resonanz überwältigend positiv. Binnen kürzester Zeit waren auch ungeübte Fahrer unterschiedlichster Altersgruppen in der Lage, unser Jetboard zu beherrschen und ihre Fahrten zu genießen: „Highlight of  an amazing testing day“. Händler und Kunden waren gleichermaßen vom Lampuga Air Jetboard begeistert und erste Bestellungen waren die unmittelbare Folge, bzw. sind für die neue Saison versprochen.

Dank der guten lokalen Netzwerke und Verbindungen zu den Behörden war es möglich, die Zeit auch für immer wieder benötigtes Foto- und Filmmaterial zu nutzen. Die Ausfahrt in die Gorges du Verdun ist nur dank des emissionsfreien elektrischen Antriebs erlaubt und die Filmaufnahmen im Hafen von Fréjus waren nur dank einer Sondergenehmigung der Hafenbehörde möglich.

Sechs Länder an zwölf Tagen

Im Rahmen einer gut vorbereiteten Akquisitions-Tour wurden potentielle Händler im August an verschiedenen Hotspots besucht: Dabei wurden sechs Länder an zwölf Tagen bereist und das Lampuga E-Surfboard in Griechenland, Slowenien, Kroatien, Montenegro, Bulgarien, Rumänien präsentiert und vorgeführt. Die Rückmeldungen bestätigen, dass ein fahrendes Lampuga Jetboard und die Möglichkeit zur Testfahrt immer überzeugend wirkt! Auch hier konnten neue und teilweise sehr vielversprechenden Vertriebspartner gewonnen werden.

Mallorca, Ibiza und Formentera

Ein weiterer Hotspot sind natürlich die Balearischen Inseln, welche weltbekannt für Wassersport aller Art sind. Lampuga arbeitet hier mittlerweile mit acht verschiedenen Händlern aus unterschiedlichen Branchen. Auf Ibiza ist es Ex-Bachelor Johannes Haller von Haller Experience gelungen,  TV-Comedian Oliver Pocher im Rahmen eines Fernsehdrehs auch auf einem Lampuga E Surfboard zu präsentieren. Selbstredend, dass dies nicht drehbuchgerecht ohne Klamauk und dumme Sprüche ablaufen konnte, aber am Ende stand auch Oliver Pocher fahrend auf unserem Elektro Surfboard. Das Ergebnis war im Abendprogramm des Senders RTL zu sehen und ist auf YouTube abrufbar.

Ungarn & England

Neue Vertriebspartner konnten in Ungarn am Balatonsee (Plattensee)  sowie mit Superyacht tenders & toys in England gewonnen werden.

Deutschland

Im Rahmen der Jahrestagung der Wasserwacht Sachsen in Görliz wurde das elektrische Rettungsboard Lampuga Rescue den angeschlossenen Mitgliedern präsentiert. Das handliche und schnell einsatzfähige Lampuga Rescue Jetboard bietet eine innovative Lösung in der traditionellen Wasserrettung: In Seenot, wenn jede Sekunde zählt, garantiert es schnelle und einfache Unterstützung bei der Rettung von Menschen in Küsten- und Binnengewässern ebenso bei Hochwassereinsätzen und Überflutungen.

Auch die Mitglieder der DRK Wasserwacht Steglitz-Zehlendorf waren begeistert: „Die Jetboards verbinden die Vorteile eines aufblasbaren Rettungsbrettes mit denen eines Jetskis: schnellste Rettungseinsätze ohne Verletzungsgefahr aufgrund offener Motorschrauben. Selbst in seichten Gewässern, wo man mit normalen Rettungsbooten nicht hinkommen würde“

Produktion & Verkaufsstart

Nach dreijähriger Entwicklungszeit erfolgte im August 2020 der Verkaufs- und Auslieferungsstart des Lampuga Air Jetboards in Europa.

„Endlich kann es losgehen,“ so CEO Nicolai Weisenburger,  der immer an seiner Qualitäts- und Sicherheitsphilosophie festgehalten hat: „Unser Produkt soll den Kunden größtmöglichen Spaß auf dem Wasser bereiten, aber auch höchstmögliche Sicherheit gewährleisten.

Geschäftsführer Alexander Pick ist überzeugt, dass das elektrische Surfboard Lampuga Air gut ankommen wird: „Produkte made in Germany stehen für Qualität und Präzision. Kombiniert mit erstklassigem Fahrspaß auf dem Wasser, einfacher Handhabung und ansprechendem Design, erfüllen wir genau die Anforderungen, die in dieser Branche ausschlaggebend sind für eine breite Zielgruppe.“

Um diese Qualität zu erreichen, fanden vor der ersten Auslieferung gründliche Tests statt. Zusätzlich wurden Maßnahmen ergriffen, um die Produktsicherheit zu gewährleisten. So wurden die elektrischen Surfboards ausführlichen Härtetests unterzogen: Im Langzeittest wurde unter anderem der Antrieb für bis zu 1.000 Stunden geprüft. Für die Einhaltung höchstmöglicher Produktqualität durchläuft jedes Jetboard vor Auslieferung einen End-of-Line-Test, wofür aktuell eine neue Testanlage aufgebaut wird.

Doch nicht nur in Rastatt werden die Jetboards eingehend erprobt. Der Vertriebspartner Jetboard Experience beispielsweise hat seit dieser Saison mehrere Lampuga Air E-Surfboards an seiner Leihstation direkt am Strand von Warnemünde im Einsatz. Das bisherige Feedback ist rundum positiv und kann auch auf deren Instagram Profil verfolgt werden: „Wir sind happy, in Lampuga den richtigen Partner gefunden zu haben und mit euch zusammen dieses innovative und robuste Jetboard auf der Ostsee zu heizen.“ Trotz aller Tests in Rastatt sind solche Rückmeldungen von Partnern und Kunden enorm wichtig für die Optimierung und Weiterentwicklung der Jetboards.

Nach dem Einstieg in den europäischen Markt soll nun in 2021 unter Berücksichtigung der gewonnenen Erkenntnisse auch der Markteintritt in Ländern außerhalb Europas erfolgen und dazu beitragen, die angestrebte Absatzmenge von jährlich bis zu 2.000 Stück des aufblasbaren Lampuga Air Jetboards zu erreichen.

Um das Lampuga-Jetboard in Action zu sehen, besuchen Sie unseren YouTube-Kanal.

Aufbau der Produktion

2020 konnte das Lampuga-Produktionsteam mit tatkräftiger Unterstützung der Entwicklung alle nötigen Montagestationen fertigstellen, welche für die Produktion des Lampuga Air E Surfboards benötigt werden. Parallel zum Aufbau der Produktion wurden Arbeitsanweisungen für Montagemitarbeiter erarbeitet sowie Prozesse erstellt und eingeführt, um gleichbleibende Produktqualität zu gewährleisten.

Die Endmontage der einzelnen Baugruppen bis hin zum verkaufsfertigen Lampuga Air Jetboard erfolgt ausschließlich am Firmensitz in Rastatt. Die Produktions- und Montagestätte für das Lampuga Air wurde nach dem Lean Production-Gedanken aufgebaut: Der Fokus beim Aufbau der Anlage liegt auf Kosten-, Zeit- und Materialersparnis bei höchstmöglicher Qualität., wobei ein jährlicher Output von 2.000 Einheiten an den maximal 14 Montagestationen mit unterschiedlichen Wertschöpfungsschritten erreicht werden kann. Aktuell sind für die Montage der Jetboards fünf Mitarbeiter eingeplant. Das  Prinzip der Job-Rotation ermöglicht, dass jeder Montagemitarbeiter an jeder Montagestation eingesetzt werden kann.

2020 wurde das Lampuga-Produktionsteam durch zwei Facharbeiter verstärkt, welche intensiv sowohl in der Produktion als auch im Umgang mit Rückläufern geschult wurden. In diesem Zuge wurden bestehende Prozesse validiert und weitere entwickelt. Die Validierungserkenntnisse wurden als Grundlage genutzt, um das bestmögliche Ergebnis hinsichtlich Zeit, Qualität und Kosten in der Produktion zu erreichen. Die Optimierung der Produktionsprozesse bei Lampuga erfolgt kontinuierlich.

Qualitätsprüfung im Wareneingang und in der Produktion

Um den geforderten Qualitätsanspruch an das Produkt in der Produktion sicherzustellen, werden möglichst früh im Produktionsprozess an allen relevanten Montagestationen Qualitätsprüfungen durchgeführt. Dies führt dazu, dass Fehler schnellstmöglich erkannt und frühzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Die Wareneingangsprüfung stellt die erste Instanz der Inhouse-Qualitätsprüfung dar. In diesem Bereich konnte Lampuga 2020 deutliche Fortschritte erzielen.

End-of-Line-Test (EOL-Test)

Im Januar 2020 startete die Planung für den EOL-Testprüfstand. Ende Oktober war es dann soweit: Die Containeranlage wurde vom Hersteller übergeben und die langersehnte Inbetriebnahme konnte durchgeführt werden.

Jedes einzelne Lampuga Air E-Surfboard wird vor der Auslieferung an den Kunden im EOL-Test unter möglichst realen Bedingungen in einem Wasserbecken auf Herz und Nieren geprüft. Wichtige Parameter werden dabei automatisiert abgefragt und für die Beurteilung ausgewertet, z.B. Standschub, Stromaufnahme, Motordrehzahl, Motortemperatur, Softwarestände. 

Lampuga Jetboards verstärkt an der Adria Küste

Wir starten 2021 direkt mit positiven Nachrichten. Dank unseres neuen Partners Ski&Sea d.o.o konnten wir… Mehr...

How-to: Wartung und Reinigung des Jetboards

In diesem Artikel präsentieren wir unser sechstes und letztes How-to Video. Wird zeigen den Prozess, wie… Mehr...

2020 - Jahresrückblick

In diesem Jahr startete die Lieferung und der Verkauf unseres Lampuga Air. Wir konnten neue Händler… Mehr...

Lampuga und Sustain Europe - Für eine bessere Zukunft

Wir sind stolz über unsere kürzliche Partnerschaft mit Sustain Europe - dem führenden Magazin in den… Mehr...

How-to: Verbinden der Jetboard Fernbedienung

In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen unser fünftes How-to-Video. Wir beschreiben den Prozess des… Mehr...

How-to: Laden der Jetboard Fernbedienung

In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen unser viertes How-to-Video. Wir beschreiben den Prozess des… Mehr...

Offizielle Zertifizierung der Lampuga Jetboard Batterie

Neben der Entwicklung und Produktion des besten elektrischen Surfboards strebt Lampuga insbesondere nach… Mehr...

How-to: Einschalten Ihres elektrischen Surfboards

In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen unser drittes How-to-Video. Wir beschreiben den Prozess des… Mehr...

How-to: Laden der Batterie Ihres Jetboards

In diesem Artikel präsentieren wir unser zweites How-to-Video. Wir beschreiben den Prozess des Ladens und… Mehr...

How-to: Montage Ihres elektrischen Surfboards

In dem heutigen Artikel präsentieren wir Ihnen unser neues How-to-Video. Wir befassen uns mit der Montage… Mehr...